Zahnarztpraxis Dr. Wolpers

PARODONTITIS

Zahnfleischentzündungen führen, gerade wenn sie über einen längeren Zeitraum bestehen, häufig zu einer ernsthaften Erkrankung des Zahnhalteapparates und im weiteren Verlauf zur Lockerung der Zähne. Diese Entzündung spielt sich für die Patienten meist unbemerkt ab, da dabei so gut wie nie Schmerzen auftreten. Deshalb bereiten sie Patient und Zahnarzt große Probleme, gerade wenn sie zu spät entdeckt werden. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Kontrolle und die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von immer größer werdender Wichtigkeit, denn immer mehr Zähne gehen durch Parodontitis verloren.

Um dies zu vermeiden, kann man eine Menge tun. Denn ein sauberer Zahn wird nicht krank, und die Erkrankung an einer Parodontitis ist fast nie erblich bedingt. Durch eine systematische Betreuung unsererseits und gute Mitarbeit gelingt es vielen Patienten, ihre eigenen Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten, was heutzutage keine Seltenheit mehr ist. Regelmäßig durchgeführte professionelle Zahnreinigungen sind neben einer häuslichen richtigen Zahnpflege hierfür unerlässlich. Denn auch bei gründlichster Pflege zu Hause lassen sich längst nicht alle Beläge entfernen.

Entstehung einer Parodontitis

Ursache für das Entstehen einer Zahnfleischentzündung und einer Erkrankung des Zahnhalteapparates sind Zahnbeläge, die man als Plaque bezeichnet. In der Plaque befinden sich Bakterien, deren giftige Stoffwechselprodukte zu der entzündlichen Reaktion des Zahnfleisches führen. Diese ist fast immer schmerzlos, geht aber mit einer leichten Rötung, Schwellung oder Blutung am Zahnfleischrand einher. Im weiteren Verlauf kommt es zur Ausbildung einer Zahnfleischtasche, in deren Tiefe hinein sich Plaque und Zahnstein ausbreiten können. Durch die Ausbreitung kommt es zu einer fortschreitenden Zerstörung des Knochens und des restlichen Zahnhalteapparates.

Dies ist der Grund, warum sich die Zähne im späten Verlauf der Erkrankung schließlich lockern. Unbehandelt führt dies unweigerlich zum Zahnverlust. Um dies zu vermeiden, können Sie sich durch konsequente Vorbeugung, Erkennung und systematische Behandlung der Parodontitis gezielt unterstützen lassen.

KONTAKT

Dr. Stefan Wolpers
Zahnarzt Hildesheim

Zingel 8
31134 Hildesheim

 

Telefon: 05121 33369
Fax: 05121 9975670
E-Mail: info@praxis-wolpers.de
Web: www.praxis-wolpers.de


Mehr erfahren

SPRECHZEITEN

Montag:
8:00 bis 13:00 Uhr + 14:30 bis 17:00 Uhr
Dienstag:
8:00 bis 13:00 Uhr ­+ 14:30 bis 17:00 Uhr
Mittwoch:
8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag:
8:00 bis 13:00 Uhr ­+ 14:30 bis 17:00 Uhr
Freitag:
8:00 bis 13:00 Uhr


sowie nach Vereinbarung

Online-Termin

NOTDIENST

Welche Zahnärztin oder welcher Zahnarzt aktuell Notdienst haben, wird über einen Anrufbeantworter unter folgender Rufnummer angegeben oder ist den örtlichen Zeitungen für den Raum Hildesheim zu entnehmen (z.B. Hildesheimer Allgemeine Zeitung)

Telefon: 05121 4080505
(Zahnärztlicher Notdienst Hildesheim)

Mehr erfahren