Zahnarztpraxis Dr. Wolpers

KARIES

Bei Karies handelt es sich um eine Erkrankung der Zähne, bei der die Zahnhartsubstanz zerstört wird. Neben ständig wachsenden parodontalen Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) ist Karies nach wie vor eine Hauptursache für den Verlust von Zähnen. Doch ist man als Patient der Karies bekanntlich nicht schutzlos ausgeliefert. Durch sorgfältige häusliche Mundhygiene und gezielte prophylaktische Maßnahmen lassen sich Zähne lange Jahre gesund halten.

Entstehung einer Karies

Durch die Anlagerung von Belägen auf den Zähnen erhalten Bakterien die Möglichkeit, sich auf der Zahnoberfläche festzusetzen. Diese Bakterien produzieren als Stoffwechselprodukte Säuren, die die Zahnsubstanz schädigen. Durch die Säuren werden Mineralien aus der Zahnoberfläche herausgelöst. Diese Demineralisierung bewirkt eine Schwächung der harten Zahnsubstanz, was schließlich die Entstehung einer Karies nach sich zieht.

Selbständiges Vorbeugen einer Karies

Selbstverständlich sind die Zähne bei jeder Mahlzeit einem Säureangriff ausgesetzt, wobei auch immer Mineralien aus der Zahnsubstanz herausgelöst werden. Dabei entsteht jedoch nicht gleich eine Karies. Wichtig für die Gesunderhaltung der Zähne ist demzufolge eine nachfolgende Zeit der Remineralisierung der Zähne, in der Mineralien (u. a. Fluor) wieder in die Zähne eingebaut werden können. Aus diesem Grund sollte den Zähnen nach gründlichem Zähneputzen einmal täglich eine Ruhezeit von 6-8 Stunden (am besten nachts) zur Erholung gegeben werden. Durch richtige Zahnpflege lassen sich eine ganze Menge Beläge entfernen, um möglichst glatte Zahnoberflächen zu erreichen.

Verringerung des Kariesrisikos durch regelmäßige Prophylaxe

Da auch bei gründlichster häuslicher Zahnpflege nicht alle Beläge entfernt werden können, sollten in regelmäßigen Abständen professionelle Zahnreinigungen durchgeführt werden. Bei dieser für die Patienten sehr angenehmen und bequemen Zahnpflege werden systematisch alle Zähne von Zahnstein und Belägen entfernt. Durch eine hierbei durchgeführte Politur der Zähne wird einerseits eine optimale Remineralisation der Zähne ermöglicht und gleichzeitig eine neue Anlagerung der Beläge erheblich erschwert.

Regelmäßige Kontrolle

Für ein langes Leben der Zähne sind neben den vorbeugenden Maßnahmen regelmäßige zahnärztliche Kontrolltermine notwendig. Falls trotz aller Bemühungen tatsächlich kleine Löcher durch Karies entstanden sein sollten, lassen sich diese im Anfangsstadium relativ leicht und ohne großen Aufwand mit Füllungen oder auch mit Hilfe von Inlays beheben. Denn gerade zwischen den Zähnen entstehen häufig für die Patienten unbemerkt kariöse Läsionen. Da diese von außen fast nicht zu erkennen sind, müssen sie durch genaue Kontrolle und Röntgenbilder diagnostiziert werden. Im Anschluss kann man gezielt die betreffenden Stellen eröffnen, um die Karies erkennen und beseitigen zu können.

KONTAKT

Dr. Stefan Wolpers
Zahnarzt Hildesheim

Zingel 8
31134 Hildesheim

 

Telefon: 05121 33369
Fax: 05121 9975670
E-Mail: info@praxis-wolpers.de
Web: www.praxis-wolpers.de


Mehr erfahren

SPRECHZEITEN

Montag:
8:00 bis 13:00 Uhr + 14:30 bis 17:00 Uhr
Dienstag:
8:00 bis 13:00 Uhr ­+ 14:30 bis 17:00 Uhr
Mittwoch:
8:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag:
8:00 bis 13:00 Uhr ­+ 14:30 bis 17:00 Uhr
Freitag:
8:00 bis 13:00 Uhr


sowie nach Vereinbarung

Online-Termin

NOTDIENST

Welche Zahnärztin oder welcher Zahnarzt aktuell Notdienst haben, wird über einen Anrufbeantworter unter folgender Rufnummer angegeben oder ist den örtlichen Zeitungen für den Raum Hildesheim zu entnehmen (z.B. Hildesheimer Allgemeine Zeitung)

Telefon: 05121 4080505
(Zahnärztlicher Notdienst Hildesheim)

Mehr erfahren